Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Fachbereich Bildungswissenschaft

Ein Hauptanliegen des Fachbereiches Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule besteht in der professionellen Qualifizierung für unterschiedliche pädagogische Berufe in den Bereichen Kindheitspädagogik, Schulpädagogik und Heilpädagogik.

Dabei geht es sowohl um eine umfassende wissenschaftliche Reflektion, die forschungsbasiert ist, als auch um die Vermittlung einer pädagogischen Handlungskompetenz.

Ein übergreifendes Studium Generale mit Seminarangeboten im kulturwissenschaftlichen und im künstlerischen Bereich verfolgt das Ziel einer Unterstützung in der Persönlichkeitsbildung.

Ein großes Anliegen in allen Studiengängen ist es, einen wissenschaftlichen Dialog zwischen der Reform-/Waldorfpädagogik und den allgemeinen Erziehungswissenschaften herzustellen.

Teilzeit Kindheitspädagogik studieren: Studium, Beruf, Familie – wie geht das?

19693679_1957076100973412_6824535659347337142_o

Wenn man erst mal eine Zeit lang in einem Beruf gearbeitet hat, ist es ein großer Schritt sich für ein berufsbegleitendes Studium zu entscheiden. Meike Brühl und Alexander Herfort haben die Herausforderung Beruf, Studium und Familie unter einen Hut zu bekommen auf sich genommen und den Sprung in die Kindheitspädagogik gewagt. Wir haben nachgefragt und viel über ihre Erfahrungen und Eindrücke aus den 2,5 Jahren Bachelorstudium an der Alanus Hochschule erfahren!   Meike Brühl Warum haben Sie sich…

Neue Ausgabe der Zeitschrift RoSE erschienen

homeHeaderTitleImage_en_US

  Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift RoSE (Research on Steiner Education)  Vol. 8 Nr. 1 enthält erstmals nicht nur wissenschaftliche Artikel in Deutsch und Englisch, sondern auch Beiträge in spanischer Sprache:   Part I: Fundamentals / Grundlagen / Peer Reviewed Articles Johannes Wagemann: „Zur Anthropologie der Waldorfpädagogik – Ein bewusstseinsphänomenologischer Zugang“ Philip Kovce: „Homo oder Homunkulus? Der Gesichtsverlust der Ökonomie“ Gerhard Lechner: „Der soziale Organismus bei Rudolf Steiner und Rudolf Stolzmann Alejandra Mancini: „Psicoterapia del…

Traumasensible Erlebnispädagogik

eul_6_2017_640

Die aktuelle Ausgabe „e&l – erleben und lernen“ behandelt das Thema der traumsensiblen Erlebnispädagogik. Dabei geht es in der Fachzeitschrift nicht nur um den achtsamen Umgang mit traumatisierten Menschen in der Erlebnispädagogik, sondern auch um Chancen und Hilfen, die ausdrücklich erlebnispädagogische Angebote für Betroffene bieten können. Das Heft 6/2017 enthält folgende Artikel: Sabine Haupt-Scherer: Trauma und Traumafolgestörung Sabine Haupt-Scherer: Wiederermächtigung: Erlebnispädagogik als Chance David Kremer: Shit happens! Ralf Klausfering: Trauma takes time Josef Sözbir: Trauma,…

Macht in der Weiterbildung

wb_0617_Cover_164_x_219

Das aktuelle Heft der Zeitschrift „Weiterbildung“, die von Prof. Dr. Janne Fengler aus dem FB Bildungswissenschaft mitherausgegeben wird, behandelt verschiedene Dimensionen und Perspektiven zum Thema Macht im Kontext von Weiterbildung. Themen sind dazu unter anderem: Ist Macht „pfui“? Ressourcen effektiver nutzen; die guten Seiten der Macht nutzen Vom Arbeiterkind zum Professor Rhetorik – Weniger Überzeugung, mehr Einladung Interview mit Joris Lammers, Zentrum für Soziale Kognition, Universität Köln Weiterbildung: Machtverhältnisse in der Erwachsenen- und Weiterbildung HRM:…