Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Fachbereich Bildungswissenschaft

Ein Hauptanliegen des Fachbereiches Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule besteht in der professionellen Qualifizierung für unterschiedliche pädagogische Berufe in den Bereichen Kindheitspädagogik, Schulpädagogik und Heilpädagogik.

Dabei geht es sowohl um eine umfassende wissenschaftliche Reflektion, die forschungsbasiert ist, als auch um die Vermittlung einer pädagogischen Handlungskompetenz.

Ein übergreifendes Studium Generale mit Seminarangeboten im kulturwissenschaftlichen und im künstlerischen Bereich verfolgt das Ziel einer Unterstützung in der Persönlichkeitsbildung.

Ein großes Anliegen in allen Studiengängen ist es, einen wissenschaftlichen Dialog zwischen der Reform-/Waldorfpädagogik und den allgemeinen Erziehungswissenschaften herzustellen.

Evidenzbasierung – Nutzen und Grenzen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Weiterbildung beschäftigt sich kritisch mit dem Nutzen und den Grenzen der Evidenzbasierung. Weitere Schwerpunktthemen dieser Zeitschrift lauten: Pädagogik muss kritisch bleiben Von der Angebots- zur Nachfrageorientierung Wissenschaftliche Weiterbildung stärken Wie man mit Kunst den gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen kann, diskutiert Martin Kušej, Direktor am Burgtheater Wien, im Interview dieser Ausgabe. Zum Herausgeberkreis der Zeitschrift „Weiterbildung“ gehört neben anderen auch Janne Fengler. Sie leitet an der Alanus Hochschule das Institut Kindheitspädagogik und ist Prodekanin…

Verständliche Kommunikation

WB_2019_02_164x219

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Weiterbildung“ wird in sowohl wissenschaftlich als auch praktisch orientierten Beiträgen das Themenfeld der verständlichen Kommunikation behandelt. Im Themenheft finden sich unter anderem Artikel zu folgenden Schwerpunkten: Sprache erfassen können Texte prüfen und verbessern Erfolgsfaktor Textverständlichkeit Interview mit Christoph Schumacher, Verband der Redenschreiber deutscher Sprache: „Verständliche Sprache ist wie Traubenzucker, der sofort ins Blut geht.“ Zum Herausgeberkreis der Zeitschrift „Weiterbildung“ gehört neben anderen auch Janne Fengler. Sie leitet an der Alanus…

Kunst und Kreativität

el_2019_2_640

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „e&l – erleben und lernen“ geht es um Kunst und Kreativität. Dazu finden sich folgende Beiträge im Heft: F. Hartmut Paffrath: Die Kunsterziehungsbewegung Marianne Forstner: Kunstwerk – ich antworte dir! Anke Schlehufer: KunstWerkZukunft – natürlich nachhaltige Lebensstile Sybille Kalas: Landschaften und Stimmungen ver-dichten Karin Bergdolt: Wer hat Angst vorm echten Fisch? Wolfgang Wahl: Es geht nicht um große Kunst – Interview mit Hama Lohrmann David Schmierer: Seeing beauty is love – herman de vries Dem…

Neue Formen des Lernens

IMG_20190227_124001~2

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Weiterbildung“ beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „Corporate Learning – Neue Formen des Lernens“ Themen im Heft sind dabei unter anderem: Zukunft schon heute leben Innovation braucht Führung Grenzenlos begrenzt? Interview mit Jochen Robes, Betreiber von www.weiterbildungsblog.de: „Agile Arbeits- und Organisationsformen sollten auch in der Bildungsarbeit selbst ankommen.“ Zum Herausgeberkreis der Zeitschrift „Weiterbildung“ gehört neben anderen auch Janne Fengler. Sie leitet an der Alanus Hochschule das Institut Kindheitspädagogik und ist Prodekanin des…