Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Aktuelle Ausgabe „RoSE – Research on Steiner Education“ verfügbar

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und das Rudolf Steiner University College in Oslo geben die internationale Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik heraus. 
RoSE
Das aktuelle Heft ist ab sofort online abrufbar und behandelt folgende Themen:

 

~Part I: Fundamentals / Grundlagen / Peer Reviewed Articles~
  • Role of Art, Religion and Morality in Higher Education (Hans Kolstad)
  • Imitation, Interaction and Recognition Communication between Children and Adults in the Waldorf Kindergarten (Arve Mathisen, Frode Thorjussen)
 ~Part II: Empirical Research / Beiträge zur empirischen Forschung / Peer Reviewed Articles~
  • -Crises in the lives of schoolchildren. The professional alliance between teacher and therapist as a diagnostic tool in the treatment of critical conditions (Axel Föller-Mancini)
  • The Transition Experience of Waldorf Elementary Graduates Attending Non-Waldorf High Schools (Peter Lawton)
  • Seeking Authenticity in a Waldorf Classroom (Leigh Moore)
  • Creating place-based Waldorf festivals An ethnographic study of festivals in two non-European Waldorf schools (Vera Hoffmann)
  • Campus Wien West – Waldorf- und MontessorischülerInnen bereiten sich gemeinsam auf das International Baccalaureate vor. Ein Evaluationsbericht (Jürgen Peters, Dirk Randoll)
  • Professionelle Überzeugungen angehender Lehrkräfte an Waldorf- und Regelschulen: Ein empirischer Vergleich (Philipp Martzog, Simon Kuttner, Guido Pollak)
 ~Part III: Forum – Anthroposophy and science / Anthroposophie und Wissenschaft~
  • Bemerkenswerte Praxis – dubiose Theorie? Zu Heiner Ullrichs Buch „Waldorfpädagogik. Eine kritische Einführung“ (Albert Schmelzer)
~Rezensionen / Book reviews~
Review of: Wie Menschen frei werden. Zum Verständnis des Jugendalters. By Karl-Martin Dietz  (Angelika Wiehl)

 

Das Ziel des Journals ist es, Grundlagenforschung und empirische Beiträge zur Waldorfpädagogik zu fördern. Das Journal wird im Peer-Review-Verfahren publiziert.