Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Waldorfpädagogik im Dialog

Rückblick auf die Blockwoche Die Studierenden des Master of Arts Pädagogik haben sich eine Woche lang in verschiedenen Veranstaltungen mit dem Dialog zwischen Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft beschäftigt. Der MA Pädagogik ist berufsbegleitend (Teilzeit) organisiert und unterteilt sich in den Schwerpunkt „Pädagogische Praxisforschung“ und „Waldorfpädagogik/ Schule und Unterricht“. Die Studierenden beider Schwerpunkte haben sich vormittags vertiefend mit waldorfpädagogischen Grundlagen auseinander gesetzt. Nachmittags fanden, auf Einladung von Jost Schieren (Dekan des Fachbereichs Bildungswissenschaft), Seminare statt, bei denen…

Was geht? Was bleibt? Kunstpädagogische Debatten: Retrospektiven und Gegenwartsanalysen (Band 1) 

Soeben ist ein neues Buch von Katja Hoffmann (Professorin für Kunstpädagogik im Fachbereich Bildungswissenschaft) erschienen. Den Band hat sie mit zwei Kolleginnen (Stefanie Marr und Magdalena Eckes) herausgegeben: »Was geht? Was bleibt?« stellt aktuelle kunstpädagogische Debatten mit Blick in die Gegenwart und in die Geschichte des Fachdiskurses zur Diskussion. Die Potentiale der »künstlerische Bildung«, aber auch Fragen der Differenz von etwa »Geschlecht«, »Kunst und Bildung«, »Kanon« und »Gegenkanon« in kunstpädagogischen Bildungsprozessen spielen hier eine zentrale Rolle. Mehr…

Nach der Ausbildung noch studieren? – Studium der Kindheitspädagogik für Waldorferzieher/innen

Ein solches Studienangebot gibt es nur an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter. „Waldorfpädagogik im Dialog“ heißt das Motto des Bachelor-Studiengangs, wo Bezüge wie auch Unterschiede zwischen dem Ansatz der Waldorfpädagogik, anderen reformpädagogischen Konzepten wie auch der Allgemeinen Erziehungswissenschaft diskutiert werden. Für waldorfpädagogische Fachkräfte mit einer staatlich anerkannten Erzieher-, Heilpädagogen- und Heilerziehungspflegerausbildung ist das berufsbegleitende Studienangebot jetzt noch interessanter geworden. Ausbildungsinhalte aus waldorfspezifischen Aus- und Fortbildungen können auf das Studium angerechnet werden,…

Die Welt in der wir (er-)leben

Die neue Ausgabe der Zeitschrift „e&l – erleben und lernen“ beschäftigt sich damit, wie wir die Welt wahrnehmen und wie wir sie aktiv mitgestalten. Diese Thematik wird in folgende Artikel näher beleuchtet: Horst Opaschowski: „Macht euch die Erde untertan …“ Gerhard Schulze: „Gedankensplitter: ‚Die Suche nach Glück‘ und ‚Zweierlei Wandel‘“ Gunnar Liedtke: „Natur und Stadt“ Gunnar Liedtke: „Naturerfahrung als Kernaufgabe der Erlebnispädagogik?“ Martin Dworak: „Parkour“ Christian Dittmar: „Spirituelle Wanderungen in der Stadt“ Sibylle Schönert: „Urbane…

Zertifikatskurs “Sprech- und Theaterpädagogik”

Seit Beginn des Frühjahrssemesters 2018 haben ca. 20 Studierende mit dem Zertifikatskurs “Sprech- und Theaterpädagogik” im Rahmen ihres Studiums der Kindheitspädagogik begonnen. Der Zertifikatskurs versteht sich nicht als eine Alternative zu einem regulären Studium oder einer Ausbildung zum Theaterpädagogen/-in, aber doch als sinnvolle Ergänzung des Kompetenzbereiches eines Kindheitspädagogen/ einer Kindheitspädagogin. Die Studierenden haben bereits erste Kontakte mit möglichen Praxisstellen geknüpft, wo sie ihre gewonnenen Fähigkeiten im Bereich der Sprech- und Theaterpädagogik in die praktische Anwendung…

Demokratisierung in Unternehmen – Wenn Mitarbeiter führen

  Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Weiterbildung beschäftigt sich mit der Thematik, wie Mitarbeiter ein Unternehmen mitgestalten, welche neue Formen der Zusammenarbeit es gibt und wie Mitbestimmung zukunftsfähig ist. Dem Herausgeberkreis der Zeitschrift gehört auch Janne Fengler, Professorin für Kindheitspädagogik und Pädagogische Psychologie an der Alanus Hochschule, an.     Das Heft „Demokratisierung in Unternehmen – Wenn Mitarbeiter führen“ enthält folgende Themen: Wenn Mitarbeiter führen: Organisationen, die das Wagnis der Demokratisierung eingegangen sind, widerlegen, dass…

Forschungswerkstatt zur Objektiven Hermeneutik

Studierende des Master of Arts Pädagogik (Schwerpunkt “Pädagogische Praxisforschung”) lernen mehrere qualitative Forschungsmethoden in ihrem Studienverlauf kennen. Darüber hinaus gibt es von Prof. Dr. Sascha Liebermann (Professor für Soziologie im Institut für philosophische und ästhetische Bildung) die Forschungswerkstatt zur Objektiven Hermeneutik, die alle Studierende wie Interessierte als zusätzliches Seminarangebot nutzen können. Zwei Studentinnen berichten: Die bereits seit Jahren etablierte Forschungswerkstatt zur Objektiven Hermeneutik an der Alanus Hochschule, unter der Leitung von Prof. Dr. Liebermann, bietet…

Die neue Ausgabe RoSE (Research on Steiner Education) ist da!

Die Online-Zeitschrift RoSE – Research on Steiner Education – verfolgt das Ziel die wissenschaftliche Forschung im Bereich der Waldorfpädagogik zu fördern. Das Journal wird herausgegeben von Axel Föller-Mancini, Jost Schieren, Anne-Mette Stabel und Marcelo da Veiga. Gefördert wird das Journal vom RSUC, Oslo, NORENSE und der Forschungsstelle des Bundes der Freien Waldorfschulen, Deutschland. RoSE wird nach dem Peer-Review-Verfahren publiziert, bei dem unabhängige Gutachter über die Veröffentlichung der Artikel entscheiden. Die Beiträge werden in Englisch und Deutsch…

Heute mal bildschirmfrei: Das Alternativprogramm für ein entspanntes Familienleben

Soeben ist das neue Buch von unserer Professorin für Medienpädagogik, Paula Bleckmann, erschienen. Gemeinsam mit Ingo Leipner verfasste sie ein Konzept, das Familien den Umgang mit Medien erleichtern und stressfrei gestalten soll. Weitere Infos zum Buch Mehr zu Paula Bleckmann Ein Interview mit Paula Bleckmann in der Süddeutschen Zeitung   “Heute mal bildschirmfrei: Das Alternativprogramm für ein entspanntes Familienleben” von Paula Bleckmann und‎ Ingo Leipner ISBN: 978-3-426-78925-4