Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Kooperation mit dem Institut für Pädagogik der Nationalen Akademie für Erziehungswissenschaften der Ukraine

Kürzlich waren Vertreter der „National Academy of Educational Sciences of Ukraine“ aus Kiew an der Alanus Hochschule im Fachbereich Bildungswissenschaft zu Besuch: Prof. Dr. Oleg Topuzov (Direktor des Instituts für Pädagogik der Nationalen Akademie der Ukraine), Prof. Dr. Oleksandr Udod (Abteilungsleiter des Instituts für Geschichte der Nationalen Akademie der Ukraine) sowie zwei Vertreterinnen der Waldorfpädagogik. Vermittelt hatte diesen Kontakt Prof. Dr. Michael Zech (Jun.-Prof. für das Fachgebiet „Didaktik der Geschichte“). Die Nationale Akademie für Erziehungswissenschaften der Ukraine in…

Jost Schieren auf Türkeireise

Vom 10. bis zum 12. Januar 2016 war Prof. Dr. Jost Schieren an der Karatay-Universität in Konya (Türkei). Die Anreise war von widrigen Umständen begleitet, da es seit über dreißig Jahren in der anatolischen Millionenstadt Konya nicht so viel Schneefall gegeben hat wie in diesen Winter. Der Flughafen war über Tage gesperrt. Professor Schieren wurde vom Rektor Prof. Dr. Bayram Sade empfangen. Die Karatay-Universität ist eine private Universität mit über 6000 Studenten. Bei einem öffentlichen…

Neue Ausgabe der erlebnispädagogischen Zeitschrift “e&l – erleben und lernen“ erschienen!

Kurz vor Weihnachten ist die letzte Ausgabe der erlebnispädagogischen Zeitschrift „e&l – erleben und lernen“ für dieses Jahr erschienen.  Das aktuelle Heft steht unter dem Titel „Systemische Prozessgestaltung in der Natur“. Folgende Beiträge sind im Heft zu finden: Bettina Grote und Stephan Schmid: Systemische Prozessgestaltung in der Natur Bettina Grote: Die Angst im Walde Ines Flade: Nie zu alt für den Wald Heike Hebestreit: Biographiearbeit im Waldkindergarten Vera Schmiedel: Selbsterfahrung in Naturräumen Bettina Grote: Hans-Peter…

Janne Fengler im Radio-Interview zur Erlebnispädagogik

Auf dem internationalen erlebnispädagogischen Kongress „erleben und lernen“ wurde Janne Fengler (Professorin für Kindheitspädagogik und Pädagogische Psychologie) mit ihrem Kollegen Thomas Eberle (Professor der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg) interviewt. Der Radiosender LORA München strahle das Interview in der Rubrik „Bewegtes Lernen“  kürzlich aus, das Bernd Heckmair führte. Bernd Heckmair selbst ist Verfasser von erlebnispädagogischen Büchern, wie  „Erleben und Lernen: Einführung in die Erlebnispädagogik“ (gemeinsam mit Werner Michl), das bereits zu den Klassikern in diesem Feld…

Erfolgreiche Erlebnispädagogik gestalten: Nachspüren –  Querdenken – Mitmachen

  Gleichzeitig mit dem internationalen Kongress „erleben und lernen“ der vom 30.09. bis zum 1.10.2016 unter dem Titel „Erfolgreiche Erlebnispädagogik gestalten: Nachspüren – Querdenken – Mitmachen“ an der Universität Augsburg stattfand, ist der von Janne Fengler (Professorin des Fachbereichs) gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Schettgen und Dipl.-Päd Univ. Alex Ferstl herausgegebener Tagungsband erschienen. Er trägt den gleichen Titel wie die Veranstaltung: „Erfolgreiche Erlebnispädagogik gestalten: Nachspüren – Querdenken – Mitmachen“.   Das aktuelle Heft der erlebnispädagogischen…

Handbuch Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft – Standortbestimmung und Entwicklungsperspektiven

Soeben ist eine neue Publikation von Jost Schieren (Hrsg.), Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik, erschienen. Das Handbuch diskutiert die Waldorfpädagogik in den erziehungswissenschaftlichen Kerndisziplinen Anthropologie, Lerntheorie, Professionstheorie, Entwicklungspsychologie, Didaktik und Erkenntnistheorie. Auch die Beziehungsgeschichte zwischen Erziehungswissenschaft, Reformpädagogik und Waldorfpädagogik wird eingehend behandelt.   „Mein Anliegen ist es, mit dieser Publikation die Waldorfpädagogik durchgängig wissenschaftlich zu behandeln. Wenn es mit diesem Handbuch gelänge, dazu beizutragen, dass die Waldorfpädagogik als Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen auch in…

Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte/r Kindheitspädagoge/in“

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass Absolventen unseres Bachelor-Studiengangs Kindheitspädagogik ab sofort die Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte/r Kindheitspädagoge/in“ tragen dürfen. Dies hat uns das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen aktuell bewilligt. Hintergrund ist das 2015 in Kraft getretenen Sozialberufe-Anerkennungsgesetzes (SobAG). Die Bewilligung gilt nicht nur für unsere zukünftigen Absolventen, sondern auch rückwirkend für alle bisherigen der Kindheitspädagogik, seit der Studiengang 2010 gestartet ist.     „Wir freuen uns…

Masterpräsentation im MA Pädagogik Teil I

Gestern Abend stellten einige Studierende des Master of Arts Pädagogik (Schwerpunkt Pädagogische Praxisforschung) ihre Masterarbeiten den Prüfern, ihrem eigenen Jahrgang 2013 und dem Jahrgang 2014 vor. Master-Themen waren unter anderem der Übergang vom Kindergarten in die Schule, die Bedeutung des freien Spiels, die Zufriedenheit von Erziehern bis zur Rente sowie Handy- und mobile Internetnutzung in der Pflegekindhilfe. Eine Besonderheit war, dass dieses Jahr zum ersten Mal zwei Absolventinnen des Bachleorstudiengangs Kindheitspädagogik das anschließende Masterstudium der Pädagogik…

Abschluss der Herbstblockwoche

Wir blicken auf sieben Tage voller Diskussion, anregender Gespräche und vielfältiger Seminarinhalte zurück. Mit einer großartigen Präsentation der künstlerischen Seminare haben die Studierenden der Pädagogik und Heilpädagogik aller Jährgänge gemeinsam das Ende der Blockwoche eingeläutet. Es gab Beiträge aus den Seminaren „Sprache“, „Eurythmie“ und „Malen“. Insgesamt war es ein buntes Programm, dass uns lachen, staunen und nachdenken ließ. Zusätzlich gab es auch einen Beitrag zu pädagogischen Forschungsprojekten von den Studierenden mit den Schwerpunkt „Pädagogische Praxisforschung“….