Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Goethes wissenschaftliche Methode

Während der ersten beiden Aprilwochenenden beschäftigten sich die Studierenden des Masters Pädagogik mit der Gesteinslehre, dem Zwischenkieferknochen, der Farbenlehre, der Pflanzenkunde und der Wolkenlehre nach Johann Wolfgang von Goethe. Ziel war es dabei, die Art der Betrachtung Goethes nachzuvollziehen. Die Studierenden des Masterstudiengangs Pädagogik (mit den Vertiefungen “Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht” und “Pädagogischer Praxisforschung”) hatten im Wechsel dazu künstlerisch-praktische Seminare in Malerei und Platzieren. Mehr Informationen zum Master Pädagogik gibt es hier.  

Die neue Ausgabe „e&l“ ist erschienen!

Welche Erfahrungen machen Menschen bei der Arbeit in Verbänden? – Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bundesverbands Individual- und Erlebnispädagogik wird diese Frage im aktuellen Heft „e&l – erleben und lernen“ von verschiedenen Perspektiven beleuchtet.       Es steht unter dem Titel „Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. – 25 Jahre auf pädagogischem Kurs“ und beinhaltet folgende Themen: Hans G. Bauer: „Was Mensch so erlebt in Verbänden“ Eva Felka, Heike Lorenz, Katja Rothmeier, Holger Seidel: „25…

Neue Publikation: Pädagogisches Handeln in der Sozialen Arbeit

Soeben ist das neue Buch von Prof. Dr. Janne Fengler erschienen: Pädagogisches Handeln in der Sozialen Arbeit Eine besondere Herausforderung für Fachkräfte der Sozialen Arbeit liegt darin, in jedem Einzelfall zu entscheiden, ob die Unterstützung ihrer Klienten eher zielorientiert oder prozessorientiert, vereinheitlicht oder flexibel und individualisiert, “top down” oder “bottom up” zu gestalten ist. Nicht selten ist die Folge eine Verunsicherung im professionellen pädagogischen Handeln. Die Erziehungswissenschaft kann hierzu inhaltlich und methodisch wertvolle Beiträge leisten….

Masterpräsentation im MA Pädagogik Teil II

Der Samstagvormittag brachte neue Abschlusskolloquien im Master Pädagogik. Parallel in getrennten Seminarräumen präsentierten Studierende mit der Vertiefungsrichtung  „Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht“ und „Pädagogische Praxisforschung“ ihre Masterarbeiten. Auch heute gab es für die Prüfer, die Kommilitonen des Jahrgang 2013 und des jüngeren Jahrgang 2014 ein abwechselungsreiches Programm. Masterthemen waren unter anderem … die Bedeutung von Noten für die Beurteilung von Leistung  für das Erleben und Lernverhalten, … das Vermessungspraktikum der Waldorfschule, … die Evaluierung des…

Masterpräsentation im MA Pädagogik Teil I

Gestern Abend stellten einige Studierende des Master of Arts Pädagogik (Schwerpunkt Pädagogische Praxisforschung) ihre Masterarbeiten den Prüfern, ihrem eigenen Jahrgang 2013 und dem Jahrgang 2014 vor. Master-Themen waren unter anderem der Übergang vom Kindergarten in die Schule, die Bedeutung des freien Spiels, die Zufriedenheit von Erziehern bis zur Rente sowie Handy- und mobile Internetnutzung in der Pflegekindhilfe. Eine Besonderheit war, dass dieses Jahr zum ersten Mal zwei Absolventinnen des Bachleorstudiengangs Kindheitspädagogik das anschließende Masterstudium der Pädagogik…

Abschluss der Herbstblockwoche

Wir blicken auf sieben Tage voller Diskussion, anregender Gespräche und vielfältiger Seminarinhalte zurück. Mit einer großartigen Präsentation der künstlerischen Seminare haben die Studierenden der Pädagogik und Heilpädagogik aller Jährgänge gemeinsam das Ende der Blockwoche eingeläutet. Es gab Beiträge aus den Seminaren „Sprache“, „Eurythmie“ und „Malen“. Insgesamt war es ein buntes Programm, dass uns lachen, staunen und nachdenken ließ. Zusätzlich gab es auch einen Beitrag zu pädagogischen Forschungsprojekten von den Studierenden mit den Schwerpunkt „Pädagogische Praxisforschung“….

Einblicke in die Herbstblockwoche (Tag 7 Nachmittag)

Das letzte Seminar, das wir diese Blockwoche begleitet haben, war „Kinderbesprechung“ im Master Pädagogik bei Christof Wiechert. Christof Wiechert ist als Lehrbeauftragter regelmäßig an der Alanus Hochschule und besuchte den Master Pädagogik zuletzt in der Pfingstblockwoche zu der Seminarreihe „Waldorfpädagogik im Dialog“. Im Seminar „Kinderbesprechung“ lernen die Studierenden ihre Wahrnehmung eines Kindes zu sensibilisieren, sich im Team/Kollegium auszutauschen und gemeinsam (mit den Eltern) Lösungen zu entwickeln.        

Einblicke in die Herbstblockwoche (Tag 6 Nachmittag)

Heute Nachmittag waren wir erneut im Abschlussjahrgang Pädagogik. Die Masterstudierenden mit dem Schwerpunkten „Pädagogische Praxisforschung“ können über den Schwerpunkt hinaus die Vertiefungen „Schulpädagogik“ oder „Kindheitspädagogik“ wählen. Heute Nachmittag gab es spezifische Seminare für diese Vertiefungsrichtungen: „Schulorganisation, Selbstverwaltung und Schulrecht“ bei Horst Philipp Bauer (Professor für Erziehungswissenschaft und berufliche Bildung) für die Schulpädagogik. -hier kommen auch die Studierendes des Master Pädagogik, Schwerpunkt “Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht” dazu. „Lern-und Einrichtungskonzepte und Inklusion“ bei Maximilian Buchka (Professor…

Einblicke in die Herbstblockwoche (Tag 6 Vormittag II)

Später am Vormittag waren wir bei unseren „Erstis“ mit im Seminar „Eurythmie“. Die Studierenden der Pädagogik arbeiten hier in zwei Kleingruppen mit Ulrike Langescheid, Professorin für Fachdidaktik Eurythmie, und Rebecca Ristow, Lehrbeauftragte für Eurythmie.   Auch zum Abschluss dieses Seminars werden die Studierenden am Samstag allen anderen Masterstudierenden der Pädagogik und Heilpädagogik einen Einblick in ihre Arbeit geben. … Fortsetzung folgt!