Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Rückblick auf die Herbstblockwoche 2017

Das neue Herbstsemester beginnt für die Studierenden der Masterstudiengänge Pädagogik und Heilpädagogik traditionell mit einer intensiven Veranstaltungswoche. Acht Tage am Stück werden von früh bis abends Vorlesungen und Seminare besucht. Die Studierenden des dritten Semesters im Master Pädagogik mit dem Schwerpunkt „Pädagogische Praxisforschung“ haben sich im Seminar Datenanalyse mit unterschiedlichen Verfahren zur Auswertung von Forschungsinterviews beschäftigt. Dabei lernen sie in Kleingruppen, wie man ein Interview, das zu einer bestimmten Fragestellung durchgeführt wurde, analysieren kann, um…

Einblicke in die Forschung: Projekte im Institut für empirische Forschung

Über den Sommer verteilt haben wir auf unserer Facebookseite und unserem Twitteraccount kleine Einblicke in einige Projekte des Instituts für empirische Forschung am Fachbereich Bildungswissenschaft gegeben. Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Serie: Teil I – Evaluation des Waldorflehrerseminars Ravensburg Die Evaluation des selbstverwalteten Waldorflehrerseminars in Ravensburg ist in die zweite Phase gegangen. Nach der Interviewerhebung durch Petra Böhle ist jetzt für den Herbst eine Fragebogenerhebung geplant, die Dr. Jürgen Peters durchführen wird. Ergebnisse werden…

Wildnisküche und Waldtage mit Kindern

Pünktlich zur Ferienzeit bringt erleben & lernen eine Ausgabe zum Draußensein mit Kindern und Outdoor-Kochen heraus. Das Erlebnis Natur, der Umgang mit Lagerfeuer und die Proviantsuche im Wald sind nur einige der Themen im aktuellen Sommer-Doppelheft. So finden sich z. B. vielfältige Anregungen für KindheitspädagogInnen für den nächsten Waldtag mit Kindergruppen oder den Outdoor-Urlaub mit der Familie.         Die Ausgabe e&l 3&4/2017 steht unter dem Titel „Draußen: Lager, Feuer, Kochen & Mit…

Die philosophischen Quellen der Anthroposophie – neue Ringvorlesung im HS 2017/18

Auf der von Rudolf Steiner begründeten Anthroposophie basieren unter anderem die Waldorfpädagogik, die biologisch-dynamische Landwirtschaft und die anthroposophische Medizin. Diese Bereiche haben bereits große Verbreitung gefunden, dennoch wird die Anthroposophie oft kritisch betrachtet und als esoterisch-abwegig bewertet. Ziel der Ringvorlesung “Die philosophischen Quellen der Anthroposophie” ist es herauszuarbeiten, dass in der Anthroposophie zentrale Ideen und Gedanken der europäischen Geistesgeschichte aufgegriffen und weiterentwickelt werden. Die einzelnen Veranstaltungen finden jeweils montags von 19.30 bis 21.00 Uhr statt. Die Ringvorlesung…

Rückblick auf den Tag der Waldorfpädagogik

Am 10. Juni 2017 fand an der Alanus Hochschule der Tag der Waldorfpädagogik statt, der vom Fachbereich Bildungswissenschaft gezielt für Studieninteressierte der Studiengänge mit waldorfpädagogischem Bezug angeboten wurde. Dazu wurden den etwa 70 TeilnehmerInnen der Masterstudiengang Pädagogik mit den Schwerpunkten “Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht” und “Pädagogische Praxisforschung” sowie der Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik in Vollzeit und als berufsbegleitendes Studienprogramm (Teilzeit) in Kurzvorträgen vorgestellt. Danach bestand die Gelegenheit sich in Einzelgesprächen beraten zu lassen. Ergänzt wurde das Angebot durch…

Goethes wissenschaftliche Methode

Während der ersten beiden Aprilwochenenden beschäftigten sich die Studierenden des Masters Pädagogik mit der Gesteinslehre, dem Zwischenkieferknochen, der Farbenlehre, der Pflanzenkunde und der Wolkenlehre nach Johann Wolfgang von Goethe. Ziel war es dabei, die Art der Betrachtung Goethes nachzuvollziehen. Die Studierenden des Masterstudiengangs Pädagogik (mit den Vertiefungen “Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht” und “Pädagogischer Praxisforschung”) hatten im Wechsel dazu künstlerisch-praktische Seminare in Malerei und Platzieren. Mehr Informationen zum Master Pädagogik gibt es hier.  

Die neue Ausgabe „e&l“ ist erschienen!

Welche Erfahrungen machen Menschen bei der Arbeit in Verbänden? – Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bundesverbands Individual- und Erlebnispädagogik wird diese Frage im aktuellen Heft „e&l – erleben und lernen“ von verschiedenen Perspektiven beleuchtet.       Es steht unter dem Titel „Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. – 25 Jahre auf pädagogischem Kurs“ und beinhaltet folgende Themen: Hans G. Bauer: „Was Mensch so erlebt in Verbänden“ Eva Felka, Heike Lorenz, Katja Rothmeier, Holger Seidel: „25…

Neue Publikation: Pädagogisches Handeln in der Sozialen Arbeit

Soeben ist das neue Buch von Prof. Dr. Janne Fengler erschienen: Pädagogisches Handeln in der Sozialen Arbeit Eine besondere Herausforderung für Fachkräfte der Sozialen Arbeit liegt darin, in jedem Einzelfall zu entscheiden, ob die Unterstützung ihrer Klienten eher zielorientiert oder prozessorientiert, vereinheitlicht oder flexibel und individualisiert, “top down” oder “bottom up” zu gestalten ist. Nicht selten ist die Folge eine Verunsicherung im professionellen pädagogischen Handeln. Die Erziehungswissenschaft kann hierzu inhaltlich und methodisch wertvolle Beiträge leisten….

Masterpräsentation im MA Pädagogik

Gestern Abend stellten einige Studierende des Master of Arts Pädagogik (Schwerpunkt Pädagogische Praxisforschung) ihre Masterarbeiten den Prüfern, ihrem eigenen Jahrgang 2013 und dem Jahrgang 2014 vor. Master-Themen waren unter anderem der Übergang vom Kindergarten in die Schule, die Bedeutung des freien Spiels, die Zufriedenheit von Erziehern bis zur Rente sowie Handy- und mobile Internetnutzung in der Pflegekindhilfe. Eine Besonderheit war, dass dieses Jahr zum ersten Mal zwei Absolventinnen des Bachleorstudiengangs Kindheitspädagogik das anschließende Masterstudium der Pädagogik…