Das Leben von Menschen mit Behinderungen im Mittelalter – ein Vortrag von Prof. Buchka

27. Januar 2016

Von „Narrentürmen“ zu „Inklusionseinrichtungen“

In seinem Vortrag stellt Prof. Dr. Maximilian Buchka den Mensch mit Behinderungen in den zeitlichen Kontext des Mittelalters. Auf die soziale Lebenssituation der Menschen im frühen Mittelalter wird zur Einstimmung in diesen zeitkulturellen Abschnitt unserer europäischen Geschichte kurz Bezug genommen. Darauf folgt der Hauptteil des Vortrags. Im abschließenden Resümee wird noch einmal kurz der Weg von den „Narrentürmen“ zu den heutigen „Inklusionseinrichtungen“ beschrieben.

Der Vortrag findet am 5. Februar von 19:00 bis 20:30 im Seminarraum 7, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestraße 3, 53347 Alfter statt. Er ist öffentlich und kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Weitere Informationen zum Vortrag erhalten Sie hier: Vortrag von Prof. Buchka


Quelle: http://www.alanus.edu/studium/fachbereiche-gebiete/bildungswissenschaft/fachbereiche-und-gebiete-bildungswissenschaft-aktuelles/veranstaltungen-details/details/von-narrentuermen-zu-inklusionseinrichtungen.html

Previous post:

Next post: