Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Dreiteiliges Forschungsprojekt zur Eurythmiepädagogik abgeschlossen

Das Projekt „Beiträge zur Eurythmiepädagogik“, welches von Prof. Stefan Hasler und von Prof. Dr. Charlotte Heinritz 2010 ins Leben gestartet wurde, bemüht sich um die systematische Dokumentation und Bearbeitung didaktischer Ansätze im Bereich der Schuleurythmie. In drei Schritten wurden eurythmische Projekte in bundesdeutschen Waldorfschulen durchgeführt und mit empirischen Ansätzen untersucht und dokumentiert. Dabei eigneten sich die EurythmiepädagogInnen im Rahmen von Schulungen Forschungskompetenzen an, die in ihrem eigenen pädagogischen Praxisfeld zur Anwendung kamen.
Die Ergebnisse liegen nun abschließend in Buchform vor und bieten EurythmielehrerInnen und PädagogInnen aller Richtungen Anregungen für die Unterrichtspraxis:

Charlotte Heinritz & Stefan Hasler (Hrsg.) (2014). Den eigenen Eurythmieunterricht erforschen. Beiträge zur Eurythmiepädagogik Bd. I. Stuttgart: Edition Waldorf.
Gisela Beck, Axel Föller-Mancini & Stefan Hasler (Hrsg.) (2016). Unterrichtsverläufe beobachten und reflektieren. Beiträge zur Eurythmiepädagogik Bd. II. Stuttgart: Edition Waldorf.
Gisela Beck, Axel Föller-Mancini & Stefan Hasler (Hrsg.) (2016). Erziehungskünstlerische Motive verwirklichen. Beiträge zur Eurythmiepädagogik Bd. III. Stuttgart: Edition Waldorf.

Mehr Infos findet ihr hier