Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Master of Education im Doppelfach Kunst

Berufsziel: KunstlehrerIn an Gymnasien, Gesamtschulen und Waldorfschulen

“Ein zentrales Anliegen, das den Übergang von der individuellen künstlerischen Arbeit in eine pädagogische Zielsetzung einleitet, besteht in der Frage, wie Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung von künstlerischen Erfahrungen profitieren können.”
Prof. Dr. Jost Schieren, Leiter des Fachbereichs Bildungswissenschaft

  • Das Vollzeitstudium besitzt eine Regelstudiendauer von vier Semestern.
  • Praxissemester: Für eine gute Vorbereitung absolvieren die Studierenden im 3. Semester ein Praktikum in der Schule.
  • Der Masterstudiengang qualifiziert sowohl für den Eintritt in die zweite Phase der Lehrerbildung an staatlichen Schulen (Referendariat/Vorbereitungsdienst), als auch für das Lehramt an Waldorfschulen.
  • Forschendes Lernen: Die Studierenden entwickeln während der gesamten Ausbildung eine zunehmend forschend-reflexive Haltung gegenüber praxisrelevanten Theoriewissen sowie der eigenen Praxiserfahrung.
  • Individuelle Schwerpunktsetzung in der Gestaltungspraxis: Die Studierenden wählen zwischen zwei Profilen im Bereich der Gestaltungspraxis („Angewandte Gestaltung“ und „Künstlerisch-handwerkliche Gestaltung“).
  • Dialogische Gegenüberstellung von Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik mit den Ansätzen der Waldorfpädagogik: Dabei werden die verschiedenen Konzepte theoretisch erarbeitet, praktisch erprobt und kritisch reflektiert.

Kunst Lehramt

Mehr Informationen zum Studiengang, der Bewerbung, den Berufsaussichten etc. gibt es hier.

Ansprechpartner
Studiengangsleitung:
Studiengangskoordination: Marlene Nockmann

Kontakt über das Sekretariat