Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule

Waldorfpädagogik / Schule und Unterricht, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik, Lehramt Kunst, Pädagogische Praxisforschung

Thementage Menschenkunde

Im kommenden Herbstsemester 2017/18 startet an der Alanus Hochschule eine neue Veranstaltungsreihe: Thementage Menschenkunde. Im Rahmen der Einzelveranstaltungen sollen unterschiedliche Aspekte der Anthropologie Rudolf Steiner behandelt werden, die sowohl für die Waldorfpädagogik als auch für die anthroposophische Heilpädagogik von zentraler Relevanz sind. 1919 begründete Rudolf Steiner ausgehend von einer anthropsophischen Menschenkunde die Waldorfpädagogik. Sie versteht den Menschen und die Welt in einem spirituellen Erkenntnishorizont. In den Vorträgen Rudolf Steiners „Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik“ und im…

Tag des Waldorflehrers – für Waldorflehrer und alle, die es werden möchten

Zurzeit gibt es deutschlandweit mehr als 230 Waldorfschulen, pro Jahr werden etwa 600 neue Lehrer gesucht. Interessieren Sie sich dafür, Waldorflehrer zu werden? Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Auf Basis einer beruflichen oder akademischen Ausbildung in Verbindung mit einem Interesse an der Waldorfpädagogik können Sie Waldorflehrer/in werden. Am Tag des Waldorflehrers werden Fragen rund um Ausbildung und Beruf des Waldorflehrers erörtert, neben Impulsreferaten zu Profil, Herausforderungen und Perspektiven dieses Berufs werden…

Graduiertenkolleg an der Alanus Hochschule eingerichtet

Gemeinsam mit der Software AG – Stiftung und der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen richtet die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ein Graduiertenkolleg mit dem Namen „Waldorfpädagogik“ ein. Die Institution möchte sich der systematischen Erforschung und Weiterentwicklung der Waldorfpädagogik in Theorie und Praxis widmen. Um dieses zentrale Anliegen durchzusetzen, bietet das Kolleg ein umfassendes Forschungs- und Qualifizierungsprogramm an und vergibt darüber hinaus bis zu zehn Promotionsstipendien für einen Zeitraum von drei Jahren….

Waldorf- und Montessorischüler lernen freudiger

Dies ist ein zentrales Ergebnis zweier neuer empirischer Studien zu Bildungserfahrungen an Waldorf- und Montessorischulen, die von Dirk Randoll, Professor für Erziehungswissenschaft an der Alanus Hochschule, in Zusammenarbeit mit Heiner Barz und Sylva Liebenwein von der Universität Düsseldorf erstellt wurden. Im Interview erläutert Dirk Randoll die Ergebnisse der Studien. Herr Professor Randoll, können Sie die wichtigsten Ergebnisse der Studien kurz zusammenfassen? Randoll: Schüler an Waldorf- und Montessorischulen haben wesentlich mehr Freude am Lernen als Regelschüler….

Waldorfpädagogik im Dialog

Das Interesse an Waldorfpädagogik wächst – nicht erst seit dem Interesse an alternativen Bildungsansätzen nach dem „PISA-Schock“. In der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Erziehung und Bildung spielt die auf Rudolf Steiner zurückgehende Pädagogik allerdings eine marginale Rolle. Welche Wege geht die Alanus Hochschule, um die Waldorfpädagogik im akademischen Diskurs zu etablieren? Die mit der ersten Waldorfschule in Stuttgart von Rudolf Steiner begründete Waldorfpädagogik hat sich mit 220 Waldorfschulen in Deutschland und knapp 1.000 Schulen weltweit – hinzu kommen Kindergärten und heilpädagogische Einrichtungen – zu einem der meist verbreiteten…

Waldorfpädagogik und Berufsbildung – Polarität und Steigerung

An der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft finden zum zweiten Mal die Weiterbildungstage für LehrerInnen und Ausbilder an Waldorf-Berufskollegs sowie für PraktikumsbetreuerInnen an Waldorfschulen statt. Die Besucher erwartet ein thematisch breit gefächertes Tagungsangebot, das sich insbesondere durch seine Nähe zur täglichen Berufspraxis auszeichnet. Übersicht der Themen und Tagungsinhalte Freitag, 16. Januar 2015 Eintreffen und Begrüßungskaffee 16:00 Uhr – Begrüßung durch Thomas Freitag 16:15 Uhr – Gespräch und Diskussion mit Berufskollegiatinnen und -kollegiaten Moderation: Dr….

Vortrag zum Umgang mit Bemerkungen Rudolf Steiners zur Methodik-Didaktik des Waldorfschulunterrichts

„Initiative entwickeln!“ Ein Vortrag von Walter Riethmüller, Seminar für Waldorfpädagogik Berlin Am 6. Juni ist Walter Riethmüller vom Seminar für Waldorfpädagogik in Berlin mit seinem Vortrag „Initiative entwickeln!“ bei uns zu Gast. Der Unterricht an der Waldorfschule steht häufig unter dem Verdacht, unreflektiert bewährte und damit zu Tradition gewordenen Inhalte und Handlungsmuster auszuführen und aktuellen Entwicklungen gegenüber wenig aufgeschlossen zu sein. In seinem Vortrag zum Umgang mit den Bemerkungen Rudolf Steiners zur Methodik Didaktik des…

Wie Erziehungswissenschaftler die Waldorfschulen sehen – Waldorfpädagogik kontrovers

Obwohl die Waldorfschule mit tausend Schulen weltweit eines der erfolgreichsten reform- bzw. alternativpädagogischen Schulmodelle darstellt, wird sie von Seiten der Erziehungswissenschaft bisher kritisch bis ablehnend bewertet. Dr. Volker Frielingsdorf, Buchautor, Waldorflehrer und Dozent hat in einer ausführlichen Studie das historische Verhältnis zwischen Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft untersucht. In seinem Vortrag ‚Waldorfpädagogik kontrovers‘ am 8. Februar 2013, wird er darstellen, wo die Waldorfpädagogik in der Allgemeinen Erziehungswissenschaft derzeit steht und was sie zu bieten hat. Zeit: Freitag,…